STACKENBLOCHEN (rsf)
(where contestants have to arrange items on a dresser at right angles - that passes for fun in germany)
links | food | feed | feed+ | foo:    Λ   Δ   ?   +              





Mein Auto ist weg. Endgültig. Ich hatte es nicht selbst verkaufen wollen, weil ich keine Lust hatte, mit fliegenden Gebrauchtwagenhändlern rumzukaspern, die sich einbilden, sie bekämen alles geschenkt, wenn sie nur unverschämt genug auftreten. Darum hatte ich den Wagen meinem Freund und Händler/Schrauber S. übergeben, ihm gesagt, was ich gerne dafür hätte und ihm gestattet, jegliche Differenz einzusacken.

Über zwei Monate stand der Wagen bei ihm vor der Werkstatt und wir mussten zweimal den Preis senken, bis er endlich verkauft war. "Wäre es ein Polo, hätten wir mindestens nen Tausender mehr bekommen", sagte der S. Daraus folgen für mich zwei Erkenntnisse.
Erstens: Man sollte sich einen neuen Fiesta nur dann kaufen, wenn man vorhat, ihn früh wieder zu verkaufen oder ihn zu fahren, bis er zusammenfällt, denn nach neun Jahren ist er fast nichts mehr wert. Zweitens: Wenn man ein gutes gebrauchtes Automobil sucht, kein Markenfetischist ist und auch keinen Weiterverkauf plant, sollte man sich nach einem Ford umsehen, denn die sind Volkswagen technisch ebenbürtig, kosten aber wesentlich weniger.

Die letzten drei Monate, die ich ohne eigenes Auto verbracht habe, waren - bezogen auf meine Mobilität - die entspanntesten meines Lebens. Ich hoffe, nie wieder in eine Situation zu kommen, in der ich ein eigenes Auto vorhalten muss.

... comment

 
Focus
Glücklicherweise bin ich den Weg andersrum gegangen: Ich habe vor anderthalb Jahren für schlappe 1250€ einen Ford Focus erworben. Der ist zwar 15 Jahre alt, hat aber alles an Technik, was er haben muss. Ein ähnlicher Passat wäre wahrscheinlich auch nicht besser, aber teurer.

... link  


... comment
 
Jetzt mal abgesehen von der ganzen Meta-Mobilitätsfrage (eigenes Auto, wenn ja, warum nicht?) habe ich nie so recht verstanden, warum es überhaupt ein neues Fahrzeug sein muss (oder in Deinem Fall: musste) bei den beachtlichen Wertverlusten von Neuwagen in den ersten drei Jahren.

... link  

 
Weil ich damals 27% Rabatt auf den Listenpreis bekommen hatte.

... link  

 
Oha, das ist natürlich ein Argument. Einen Tod stirbt man dabei aber auf alle Fälle, denn bei Neuwagen, die mit derart hohen Rabatten über die Theke gehen, guckst Du dann halt beim Wiederverkaufswert meistens in die Röhre.

Diese Variable war für mich anno 2000, als ich das Darkmobil (einen knapp drei Jahre Leasingrückläufer vom Vertragshändler, 60 Prozent vom Neupreis) erwarb, aber auch eher nachrangig. Sonst hätte ich wohl etwas mehr Geld in die Hand genommen und statt des kompakten 3er BMW den etwas teureren und wertstabileren Audi A 3 gekauft. Aber was soll ich sagen, die Freude am Fahren ist immer noch da, und ich bin froh, dass ich die Karre nicht abgeschafft habe, wie ich das vor zehn oder elf Jahren mal erwogen hatte.

... link  


... comment
 
Ford kann ich auch nur empfehlen. Mein Ford Focus damals war das pannenärmste Auto, daß ich je gefahren bin. Und ich beneide Leute, die in der Stadt auf ein Auto verzichten können. Habe selbst drei Jahre in der Innenstadt von Mainz auf ein Auto "verzichtet". Wobei Verzichten das falsche Wort ist, der Zugewinn an Bewegung und eingespartem Geld ist ein Gewinn. Leider bin ich hier draußen "auf dem Land" auf ein Auto angewiesen.

... link  

 
Bist Du denn darauf angewiesen, auf dem Land zu leben?

... link  

 
Arbeitgeberbedingt ja. Ich könnte nach Stuttgart ziehen, stünde dann aber morgens und abends schnell eine Stunde im Stau. Oder müsste dreimal umsteigen. Das gute: im Sommer besteht mein Arbeitsweg hier aus 40 Minuten Waldspaziergang.

Und Land ist relativ. Ich habe bisher immer in Städten mit mehr als 200.000 EW gelebt, Böblingen hat immerhin noch knapp über 30.000 EW. Manche nennen das sogar Stadt :). Jedenfalls bist du hier gut beraten, ein Auto zu haben.

... link  


... comment
 
Die Chancen, dass du nie wieder eins brauchst, stehen gut.
Carsharing, die Bahn, deine Räder für jetzt und die nächsten 25 Jahre,
dann der Pflegedienst, der dich rumkarrt und zum Schluss der Leichenwagen; da muss man sich auch keinen eigenen kaufen.

... link  


... comment


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.